Allgemein

Der erste Sharing- Marktplatz speziell für Selbstständige & MacherInnen geht in Wien an den Start!

hast du Arbeitsgeräte, die du nicht rund um die Uhr benötigst? Dann vermiete sie an andere MacherInnen in Wien und schaffe dir damit eine zusätzliche Einnahmequelle.

Mit dem Toolteiler möchten wir es Selbstständigen, Kreativen, Vereinen und MacherInnen ermöglichen ein Zusatzeinkommen aufzubauen. Gleichzeitig soll der Zugriff auf Arbeitsequipment zu einem Bruchteil der Anschaffungskosten ermöglicht werden.

Ein Toolteiler Beispiel: Angenommen du hast eine gute Tonanlage, die du selber nur selten benötigst. Diese könntest du z.B. für 40 € pro Tag via Toolteiler vermieten. Wenn sie an 6 Tagen im Monat ausgeliehen wird, dann wäre das ein Zusatzeinkommen von 240 € pro Monat (abzüglich Steuern und der Servicegebühr).

Das Neue daran ist: Jedes Gerät, der Leihende und Verleihende sind automatisch bei jedem Mietvorgang versichert. Das erschien uns sehr wichtig und wir sind ziemlich glücklich, dass wir dafür einen Versicherungspartner finden konnten.

So funktioniert der Toolteiler:

  • Stelle dein Arbeitsequipment und die Ausstattung am Arbeitsplatz in den Toolteiler rein.
  • Du bestimmst selber den Tages- oder Wochenpreis für dein Gerät.
  • Es liegt ganz bei dir, ob du eine Mietanfrage annimmst oder einfach ablehnst.
  • Der komplette Buchungsvorgang und die Geldverteilung erfolgt über imGrätzl.

-> Trommelwirbel – Der Toolteiler ist hiermit eröffnet:)

Foto: www.etzlfoto.com

Wir haben folgende Geräte- und Ausstattungskategorien vorbereitet:

  • Märkte, Messen, Events, Ausstellung
  • Musikerbedarf & Instrumente 
  • Handwerk & Produktion 
  • Kreativ- & Künstlerbedarf 
  • Gastronomie- & Küchengeräte
  • Technik, Sound, Film, Foto
  • Grafik, Architektur, Design
  • Gesundheit, Fitness, Wohlbefinden
  • Deko-Materialien z.B. für Geschäfte
  • Transport (nicht motorisiert)

Wenn wir von Ausstattung am Arbeitsplatz sprechen, meinen wir z.B.: den Plotter, die Werkbank, eine Siebdruckpresse oder einen Brennofen. Auch die Nutzung solcher größeren Geräte am Arbeitsplatz kannst du über den Toolteiler ermöglichen und damit zusätzliche Einnahmen generieren. Wofür der Toolteiler nicht gedacht ist: Freizeit- und Alltagsgegenstände (z.B. Skiausrüstung, Kleidung, Spiele), da wir ein qualitativ hochwertiges Angebot speziell für das Arbeitsumfeld schaffen möchten.

Wir freuen uns über Fragen, Feedback, Verbesserungsvorschläge an: wir@imgraetzl.at 


Noch eine Bitte: wir brauchen Support bei der Verbreitung des Toolteilers, bitte trage es an Menschen, Vereine, kleine Unternehmen weiter, die davon profitieren könnten.

Der Toolteiler ist ein Experiment für uns mit ungewissem Ausgang. Aber für uns bedeutet Sharing-Economy nicht nur Autos und Wohnungen über Plattformen zu teilen, die von großen globalen Unternehmen gesteuert werden. Wir finden, wir sollten anfangen das Thema „Sharing“ selber ganz lokal in die Hand nehmen, damit es den lokalen Wirtschaftskreisläufen und den Menschen hier zugute kommt.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.