Allgemein

Eine Idee, was haltet ihr davon?

Wir tüfteln seit einiger Zeit an einer „Local Mentor*innen“ Idee herum, was haltet ihr davon?

Wenn man gründet und sich selbständig machen möchte, hat man 10000 Fragen, da sind vielleicht auch Fragen dabei, die man bei den offiziellen Stellen nicht unbedingt stellen möchte. Und: Die wenigsten sind in ein Netzwerk aus Selbständigen eingebettet und da fehlt es dann an schnellen Empfehlungen oder einem kurzen Erfahrungsaustausch. Also: wie hast du das gemacht? Hast du einen Tipp z.B. für eine gute Grafikerin. Kennst du jemand? Ist das wichtig?

Was wäre wenn… Wenn Gründer*innen und noch nicht so etablierte Selbstständige in Zukunft auf imGrätzl angeben können „ich wünsche mir eine*n Ansprechpartner*in an die Seite“. Auf der anderen Seite können erfahrene Selbständige angeben, dass sie als Ansprechpartner*in für die Starter*innen zur Verfügung stehen.

Wir schauen, dass wir den Service so programmieren, dass die Mitmachenden dann aus dem selben Bezirk miteinander vernetzt werden und verbinden die beiden dann in unserem Messenger miteinander. Das Programm endet immer nach 3 Monaten, danach kann man entscheiden, ob man neu mitmachen möchte und wird dann mit jemand Neuem verbunden.

Im ersten Moment sieht es vielleicht so aus, als ob das jetzt eine einseitige Geschichte wäre und nur die Starter*innen davon profitieren. Aber nach meiner Erfahrung ist es sehr ausgeglichen. Gerade wenn man schon länger selbständig tätig ist, besteht die Gefahr etwas zu verkrusten. Die Anfangsbegeisterung ist dann oft nur noch eine ferne Erinnerung und mit dem Programm kommt man damit wieder in Kontakt und die positiven Vibes übertragen sich auf die eigene Arbeit. Die Chancen sind hoch, dass man dadurch ganz neue Ideen und Impulse bekommt, das eigene Netzwerk vergrößert sich und, und, und.

Was meint ihr? Wäre das was? Gerne kommentieren und Feedback geben.

8 Kommentare Neuen Kommentar hinzufügen

  1. Ihr sprudelt ja nur so von Ideen! Die von der Unterstützung durch Mentor/innen gefällt mir besonders.
    Gutes Gelingen und schöne Umsetzungsprozesse bei euren vielen Projekten! (Übernehmt euch aber auch nicht!)
    lg Maria

    1. Mirjam sagt:

      Danke Maria für das Feedback und keine Sorge, wir entwickeln erst gemeinsam mit euch die Idee und sammeln Feedback ein, das Feedback arbeiten wir dann in das Konzept ein, also wir gehen noch nicht sofort in die Umsetzung. Das braucht noch etwas Zeit :) Erst, wenn die Idee dann ganz laut schreit, dass sie jetzt Wirklichkeit werden will, legen wir los. Liebe Grüße Mirjam

    2. Aleksandra sagt:

      Sehr gute notwendige Idee.. Mentorinnen.. Nicht nur als Unterstützung in bestehenden Projekten sondern auch im Konzeptstatus und als Begleitung….auch profitiert mals Mentor.. Immer, denn es ist beidseitig befruchten.. Bravo!

  2. Ich finde auch, dass es eine gute Idee ist! Der professionelle Aspekt sollte aber auch nicht außer Acht gelassen werden, dass keine Halbinformationen sprudeln können. Hilfe bei der Umsetzung (wie hast du das gemacht, oder kennst du jemanden etc.) ist eine tolle Sache!
    Bin gerne dabei, lg Sabine

  3. Ich finde die Idee auch sehr gut und bin gerne dabei! Einerseits als Betroffene – weil ich selber grad gründe – und als Vernetzerin – meine Kernkompetenz ist Partizipation, interaktive, kreative Formate. Da könnte ich vielleicht auch unterstützen! Lieben Gruß Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.