Allgemein

Aus dem WeLocally Tourbus

Wir waren die letzten Wochen in Sachen WeLocally viel unterwegs, haben neue Kontakte geknüpft und zugehorcht, was die Menschen in unseren Partnerregionen so umtreibt und bewegt.

Ohne den Insider-Input und Mitarbeit der WeLocally Arbeitsgruppe in Kärnten (St. Andrä, Griffen und Völkermarkt) wären wir aufgeschmissen gewesen. Über mehrer Monate hinweg haben wir uns immer wieder getroffen und die Schwerpunktthemen erarbeitet, auf die WeLocally in den drei Gemeinden einzahlen könnte. Gemeinsam haben wir Strategien zur Verankerung ausgetüftelt und jetzt haben wir einen ungefähren Plan zum Ausrollen, den wir gemeinsam abarbeiten. Jetzt setzen wir zum Endspurt an! Teamwork rockt!

Treffen mit der Arbeitsgruppe in Kärnten

Einen anderen Ansatz verfolgen wir im Mühlviertler Kernland. Keine fixe Arbeitsgruppe, sondern Freestyle und Aktionen mit Interessierten vor Ort: In Freistadt konnten wir nämlich eine ganze Woche einen Leerstand bespielen und hatten die Gelegenheit auf der Straße mit einer Menge Menschen zu plaudern. Das Ganze war über verschiedene Verteiler angekündigt, weshalb auch viele Menschen gezielt zu uns gekommen sind, um mit uns über WeLocally zu sprechen. Wir haben außerdem zu Workshops eingeladen und sind rumgefahren, um kooperative Projekte in der Region zu besuchen.

Viel, viel Input und gute Ideen haben wir mitgenommen aus dem Mühlviertel

Nur noch wenige Wochen, dann startet WeLocally in einer ersten Betaversion. Falls jemand von euch aus Griffen, Völkermarkt oder St.Andrä kommt oder eben aus dem Mühlviertler Kernland, dann könnt ihr euch für die erste Feedback- & Testphase anmelden. Das Feedback der Startnutzer*innen fließt in die weitere Gestaltung ein.

Großer Dank an die Arbeitsgruppe Teilnehmer*innen aus Griffen, St.Andrä und Völkermarkt und den drei Bürgermeister*innen, die WeLocally in ihren Gemeinden so ein herzliches Willkommen bereiten. Im Mühlviertler Kernland werden wir von Conny Wernitznig von der Leader-Region Mühlviertler Kernland und ihrem Team getragen und unterstützt. Wir konnten uns quasi ins gemachte Nest setzen, ganz großartige Organisation und Unterstützung vor Ort!

In Wien werden die kommenden Wochen ebenfalls spannend werden, imGrätzl ist WeLocally, aber läuft halt weiterhin unter dem Namen und Domain imGrätzl.at :) Hört sich erst einmal verwirrend an, aber letztendlich bleibt alles wie gehabt, außer, dass wir nun mit WeLocally viele neue Sachen entwickelt haben, die dann auch auf imGrätzl zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.