Aussteller auf der Pop-up Messe, Vorgestellt
Kommentare 1

Pop-up Messe: Mikle Hager-Adam Grinberg Therapeutin

Portrait-Mikle-Hager-AdamMikle Hager-Adam wohnt im Stuwerviertel, viele ihrer Kunden kommen aus dem Stuwerviertel und falls jemand geeignete Praxisräume hier im Grätzl weiß, dann hat sie vielleicht auch bald ihre Praxis hier im Stuwerviertel. Was ich persönlich ganz toll fände. Mikle wird auf der Messe in kleinen Kurzsessions die Grinberg-Methode vorstellen, die sie praktiziert.

Ich habe Mikle natürlich auch zum Stuwerviertel befragt:

Wie lange wohnst du schon im Stuwerviertel und wie bist du hier gelandet?

Ich wohne seit Mai 2004 im Stuwerviertel. Ich war von meinem ersten Sohn schwanger und wir suchten eine größere Wohnung möglichst in der Nähe von Grünflächen. Mein Mann kannte diese Gegend und meinte, dass sich dieses Viertel entwickeln würde, wir den Prater und die Donauinsel in der Nähe haben würden und trotzdem öffentlich gut angebunden wären. Als ich die Verkäuferin für einen Besichtigungstermin anrief, warnte sie mich noch vor der Gegend hier, wir waren aber sofort begeistert, kauften, bauten um und 2 Wochen vor dem Geburtstermin zogen wir ein und fühlten uns von Anfang an wohl.

Was gefällt dir am Grätzl und gibt es etwas, was du dir für das Grätzl noch wünschen würdest?

Was mir gefällt: Grünfläche Prater/Donauinsel, U-Bahn Anbindung. Bäume in der Stuwerstraße, kleine Geschäfte, Entwicklung Vorgartenmarkt, Mehrstufenklasse Volksschule Wolfgang-Schmälzl-Gasse, Kindergärten mit viel Gartenfläche, ruhige Wohngegend, immer mehr  nette und interessante Menschen im Viertel, ich will hier unbedingt meine Praxis eröffnen, die passt genau hier her. Was ich mir noch wünsche in meiner unmittelbaren Umgebung: dass viele umtriebige, kreative und engagierte Menschen zuziehen und die begonnene positive Entwicklung weiter führen.

Mich hat aber natürlich auch sehr interessiert, welche Methode Mikle da eigentlich praktiziert. Ich hatte vorher nämlich noch nichts von der Grinberg ‚Lernen durch den Körper‘ Methode gehört, ihr? Aber Mikle war so freundlich mir eine Schnupperstunde zu geben. Die war dann so gut, dass ich gleich den nächsten Termin mit ihr vereinbart habe. Mir hat besonders daran gefallen, dass es sich um eine Mitmachmethode handelt und ich dabei eine Technik lerne, die ich später auch alleine anwenden kann. Dann fand ich auch noch sehr interessant, dass die Füße zur Diagnose des Körperzustandes herangezogen werden. Das hat mir eingeleuchtet, nicht umsonst heißt es ‚ wie geht’s, wie steht’s‘, wenn man sich nach dem Befinden erkundigt 🙂 Also meine Füße waren auf jeden Fall ein offenes Buch für Mikle und sie konnte mir absolut zutreffend sagen, wo es zwickt und zwackt. Die Grinberg Methode wird aber nicht nur bei körperlichen Schmerzen herangezogen, sondern z.B. auch wenn das Kopfkarussell nicht stoppt, man schlecht schläft, oder einem Ängste die letzten Nerven rauben. Die ausführlichen Informationen zur Grinberg Methode und wie so eine Stunde abläuft, findet ihr auf der Webseite von Mikle.

Ich war auf jeden Fall nach der Schnupperstunde schon wesentlich entspannter und vor allem meine Laune hatte sich komplett zum Positiven gedreht. Das könnte natürlich auch an Mikle selbst gelegen haben.

Falls ihr nicht bis zur Messe warten wollt, sondern gleich Mikle Hager-Adam für einen Termin kontaktiert möchtet, dann schreibt ihr eine Mail an: office(at)mikle-hager-adam.com oder ruft sie einfach an: +43-699-12334539

1 Kommentare

  1. Pingback: Hellbunt Events | Planung & Design

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.