Allgemein
Kommentare 1

Leerstände im Grätzl

Leerstände und bespielbare Räume: Da wollen wir was tun, die wollen wir sichtbar machen, da wollen wir mithelfen, dass die vielleicht genutzt werden können z.B. indem man Interessierte zusammenbringt.

Im letzten Jahr haben wir deshalb mitgemacht bei der Ausschreibung der Stadt Wien zum Thema ‚Leerstand‘. War interessant. Da Ideen aber fliegen sollen, wollen wir das Konzept nicht in der Schublade für uns behalten. Wir haben es nur mal runtergekürzt von 30 auf 8 Seiten, damit man beim Lesen nicht einschläft.

Idee: Leerstand_im Graetzl

Wir glauben, dass es wirklich sinnmachend sein könnte eine online Anlaufstelle zu haben, wo man die Leerstände im Grätzl (im Bezirk und auf Wienebene) sieht, die verkappten Leerstände ebenso und die bespielbaren Räume sowieso.

Deshalb schauen wir gerade, ob wir das nicht irgendwie trotzdem aufsetzen können auf der Plattform. Wir glauben, dass das Raumthema ganz, ganz wichtig ist für lebendige Stadtteile und es komisch ist, dass auf der einen Seite Leerstände das Bild im Viertel prägen und auf der anderen Seite es viele Menschen gibt, die einen Raumbedarf haben, um ihre Ideen und Projekte umzusetzen.

1 Kommentare

  1. Ich bin stark dafür, dass ihr so eine Plattform auf eurer HP integriert! Es gibt meines Wissens keine vergleichbare Initiative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.