1020 Wien, Vorgestellt
Schreibe einen Kommentar

Thomas steht mit ‚byThom‘ zum Abflug bereit

Vor 9 Monaten hat Thomas Klugt bei einem seiner Streifzüge durch sein Grätzl ein freies Geschäftslokal entdeckt, wie er es sich schon lange erträumt hat. Besonders die gute Lage, direkt am Karmelitermarkt, hat ihn davon überzeugt den Schritt zum Unternehmer zu wagen und mit ‚byThom‘ noch einmal in einer ganz neuen Branche anzufangen.

Ursprünglich kommt Thomas Klugt nämlich aus der Werbung und war dort viele Jahre in großen Agenturen tätig, aber gutes Design und einzigartige Einrichtungsgegenstände haben ihn seit jeher begeistert und angezogen.

Und: Wie das so ist mit Leidenschaften, sie klopfen regelmäßig an und irgendwann wird man sie gar nicht mehr los. So war es auch bei Thomas Klugt und damit war die Idee zu ‚byThom‘ geboren – ein modernes Einrichtungsgeschäft für Kleinmöbel, Lampen und außergewöhnlichen Designerstücken.

Besonders angetan haben es Thomas die nordischen Designs. Auf Messen, in Ausstellungskatalogen und auf seinen Städttrips findet er immer wieder besondere Labels, die er dann in sein Sortiment aufnimmt.

Außer der klaren Designsprache ist mir aber noch eine Besonderheit aufgefallen. Thomas hat ganz offensichtlich eine Vorliebe für Möbel, die durch ihr intelligentes Design und Multifunktionalität ganz unterschiedlich eingesetzt werden können. Darunter z.B. Lampen, die man immer wieder neu und überraschend anders zusammensetzen kann, oder die mobilen Fatboys und allen voran die wandelbaren Flugzeugtrolleys von Bordbar.

Flugzeugtrolleys sind übrigens keine klassischen Rollkoffer, wie ich anfangs meinte, sondern es handelt sich dabei um die echten Kabinenwagen (Servierwagen) aus dem Flugzeug. Das sind Einzelstücke, die nach den Anforderungen der Luftfahrtindustrie in Handarbeit gebaut werden. In einem umfangreichen Upcyclingprozess werden diese, nach ihrem Einsatz in der Luft, dann zu langlebigen Designermöbeln umgewandelt.

Thomas bietet die Trolleys auch als Neuanfertigung an. Mir gefällt aber die Vorstellung, dass das Möbelstück eine sehr lange Reise hatte, um zum neuen Besitzer zu gelangen. Für die neuen Trolleys spricht wiederum, das es 30 Jahre Garantie darauf gibt und das es Möbeln sind, die man sein ganzes Leben hat, auch weil sie jederzeit wieder für andere Zwecke kostengünstig umgerüstet werden können.

Dadurch, dass der Trolley so flexibel gestaltbar ist, ergeben sich die vielfältigsten Nutzungsmöglichkeiten: sei es als mobiles Büromöbel mit Hängeregisterauszug, als Badezimmerkasten, als Bar mit LED-Leuchtboden, für die Küche, einfach als Bücherschrank, oder um Zeitungen zu verstauen. Die Airplanetrolleys eignen sich auch perfekt für den Outdoorbereich. Zum Beispiel mit Holzschneidebrett neben der Grillstation oder einfach um Sachen auf der Terrasse zu verstauen.

IMG_5281 Mir hat es besonders der stylische Pan Am Trolley angetan und natürlich der Flugzeugtrolley mit dem Kickeraufsatz.

Das Designermöbelstück wurde mittlerweile mit zahlreichen internationale Designpreisen ausgezeichnet und Thomas betreibt den ersten und einzigen Bordbar Flagshipstore weltweit. Das ist also ziemlich einzigartig und nicht nur für das Grätzl!

Folgende Labels findet ihr übrigens bei ‚byThom‘:
Bordbar, fatboy, Menu, Stelton, Monbento, Seeddesign

Koordinaten:
byThom
Haidgasse 5
1020 Wien
Web: bythom.at
byThom auf imGrätzl.at
FB: facebook.com/ByThom.Vienna
Mail: office@bythom.at
Tel.: +43 1 909 44 17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.