Aussteller auf der Pop-up Messe, Vorgestellt
Schreibe einen Kommentar

Die Gestaltenwandlerin alter Schätze – Tamara von Ana Chron

Tamara, die Frau hinter dem Label Ana Chron haucht alten Schätzen neues Leben ein und stellt ganz neue individuelle Lieblingsteile her.

Wir haben uns zweimal getroffen, einmal auf dem sympathischen Frühlingsmarkt am Volkertmarkt und das zweite Mal auf einen kleinen Braunen am Vorgartenmarkt. Am Volkertmarkt kamen wir kaum zum Reden, weil ihr Stand ein richtiger Publikumsmagnet war. Kein Wunder, ihre Taschen, Geldbörsen und Mappen sind nicht einfach nur schön zum Anschauen, sondern es gibt dabei auch immer ganz viele liebevolle Details zu entdecken.

IMG_3997IMG_3996
Der Begriff ‚Upcycling‘ trifft es bei Ana Chron nur unzureichend, weil es tiefer geht. Alte und gebrauchte Dinge bilden vielmehr die DNA ihrer handgearbeiteten Stücke.

Tamara hat einen Blick für Besonderheiten, wie eine Widmung in einem Buch aus längst vergangenen Zeiten, ein schön gearbeiteter Knopf, ein außergewöhnlich gestalteter Buchdeckel, oder der knarzige lederne Buchrücken. Genau solche Dinge sucht und verarbeitet sie.

Jedes ihrer Werke ein Unikat. Ich hatte mir ihre Sachen vorab schon mal im Internet angeschaut, muss aber sagen, dass die handgearbeiteten Taschen, Geldbörsen und Mappen noch einmal ganz anders wirken, wenn man sie in echt sieht. Das liegt eben daran, dass die Grundmaterialien Geschichte atmen und man das mit den 5 Sinnen viel besser wahrnehmen kann, als auf einem Foto.

Tamara wird mit uns auf der Pop-up Messe die Zeit anhalten und zeigen, was man mit alten Buchseiten noch so anstellen kann.IMG_0213

Koordinaten:

Web: http://www.ana-chron.at
Facebook: https://www.facebook.com/anachron

Hier gibt es die Sachen von Ana Chron vor Ort in Wien zu kaufen:

die werkbank
Breite Gasse 1
1070 Wien
www.werkbank.cc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.