Allgemein, Grätzlmarie
Schreibe einen Kommentar

Die Grätzlmarie – erste Auswertung 2. Quartal 2016

Die Grätzlmarie drückt aus, wie wir uns lokale Wirtschaftskreisläufe für die Zukunft wünschen: Diejenigen, die im Grätzl (hoffentlich) erfolgreich wirtschaften, unterstützen mit lokaler Werbung (Grätzlzuckerl) automatisch diejenigen, die das Grätzl beleben. Die Grätzlbelebung kommt wiederum auch denjenigen zugute, die im Grätzl wirtschaften … Diesen Kreislauf versuchen wir mit der Grätzlmarie abzubilden. Ein Anfang ist gemacht:

Insgesamt wurden 14 online Zuckerln gebucht und bezahlt – davon gehen an die eingetragenen Initiativen:

1150 – Märzstrasse
„Grätzlgalerie – Kulturverein“
Kein bezahltes online Zuckerl im Grätzl Märzstrasse

1020 – Stuwerviertel
„StuwArt – Kunst im 4TEL“
Kein bezahltes online Zuckerl im Grätzl Stuwerviertel

1100 – Sonnwendviertel & Hauptbahnhof
„WANDERKLASSE – Verein für BauKulturVermittlung“
1 bezahltes online Zuckerl im Grätzl Sonnwendviertel
Gutschrift von 6,25 €

„Grätzlaktive im 6 Bezirk“ Daniela K.
3 bezahlte online Zuckerln im 6 Bezirk
Gutschrift von 18,75 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.