1170 Wien
Schreibe einen Kommentar

Hello Hernals, dürfen wir vorstellen …

Zunächst ein herzliches Willkommen an Patricia! Sie erweitert den Kreis unserer GrätzlbotschafterInnen und wird ab sofort im 17. Bezirk wirbeln. Und: Sie bringt alles mit, was man fürs Grätzlvernetzen braucht: Neugierde, eine Nase für Grätzl-Perlen und ganz große Freude die Menschen zusammenbringen. Schön, dass du mit an Bord bist. Wenn ihr möchtet, dass Patricia auch bei euch vorbeischaut, dann mailt uns: wir@imgraetzl.at oder direkt: patricia.astor@gmail.com

Weil wir aber jetzt gar nicht lange reden wollen, Patricia hat Patrizia mit ihren Gaumenfreuden in Hernals aufgespürt und damit wir auch was davon haben gleich einen schönen Bericht für uns geschrieben. Et voilà …

Gaumenfreuden in Hernals – Patrizia Markus bietet in ihrer Samstags-Greißlerei selbst gemachte Produkte mit einem Lächeln und viel Herz an.

Seit einigen Wochen schleiche ich jetzt schon um die neue Greißlerei in der Kalvarienberggasse herum. Jeden Samstag auf dem Weg zum Brunnenmarkt werfe ich einen Blick hinein in den kleinen Verkaufsraum. Hier wartet Patrizia Markus geduldig mit so manch einer Gaumenfreude auf die HernalserInnen – auch auf mich.

Auf dem Verkostungstisch, der, je nach Wetter drinnen oder draußen steht und immer eine andere Köstlichkeit feilbietet, steht diese Woche ein Apfelstrudel, mundgerecht zerschnitten und ready to go. Ganz ungezwungen also kann man (ich) im Vorbeigehen einfach mal probieren, dabei einen weiteren Blick hineinwerfen, einen ersten Schritt über die Schwelle wagen – und schon steht man in der kulinarischen Welt der Designerin, die Montag bis Freitag im 7. Bezirk in ihrem Modeatelier «Pollsiri» steht, außerdem Caterings organisiert und Samstags eben ihre Catering-Küche in eine kleine Greißlerei verwandelt.

20160521_111352Statt klassischen Handsemmerln gibt es hier frisches, fluffiges Toastbrot am Stück aus Semmelteig (etwas, das ich schon in vielen Bäckereien bisher vergeblich gesucht habe), handgeformte„Teigtiere“mit Sesam-, Mohn- und Salzbestreuung, Pinzgauer Wecken (selbstgemachtes Sauerteig-Roggenbrot mit Speck) nach Familienrezept, Mini-Quiches, Topfenzopf (auch nach Familienrezept), Tramezzini und frische Baguettes. Eine kleine, aber feine Auswahl an Köstlichkeiten, die jedem Frühstückstisch das gewisse Etwas geben.

In einem Regal bietet Patrizia Markus außerdem regionalen Erzeugern die Möglichkeit ihre Produkte anzubieten. Momentan stehen hier neben selbst gemachtem Chutney Weine und Traubensaft vom Weingut Kurz und Produkte der Senferei «AnnaMax» aus Bad Aussee, die Patrizia Markus selbst gern verwendet – vor allem bei ihren Caterings. Und auch hier hat sich Patrizia etwas Besonderes einfallen lassen und steht auf Wunsch mit einem Frühstückskorb oder den Zutaten für ein perfektes «Dinner for two» vor der Tür. Für alle, die sich einfach nur den Gaumenfreuden des Lebens hingeben wollen.

Fakten:
– Patrizia Markus hat seit 26 Jahren ihr Modeatelier «Pollsiri» in der Kirchengasse im 7. Bezirk.
– Seit 10 Jahren organisiert sie aus den Räumlichkeiten einer ehemaligen Nudelmanufaktur in der Kalvarienberggasse 27 Caterings – neben Firmenfeiern hat sie beispielsweise auch schon den LiveBall kulinarisch verköstigt.
– Seit dem Ostermarkt 2016 verwandelt sich die Catering-Küche jeden Samstag ab 9 Uhr in eine Greißlerei.
– Das kulinarische Angebot der Greißlerei umfasst Fingerfood und Sandwiches ebenso wie salziges Gebäck und allerhand aus der Zuckerbäckerei. Jede Woche gibt es ein bisschen was anderes, es wird also nie langweilig und gibt immer was zu entdecken!

Koordinaten:
Gaumendfreude
Inhaberin: Patrizia Markus
Kalvarienberggasse 27
1170 Wien

www.gaumenfreude.cc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.