1160 Wien, Drei Fragen an
Kommentare 1

3 Fragen an Christine Nenning und ihr Bühnenbau-Atelier „nenning.werkt“

Wer bist du und was machst du?

Ich bin gelernte Tapeziererin und seit 2010 als Bühnenbauerin selbstständig. Der Bereich Bühnenbau hat sich als perfekte Weiterentwicklung aus meinem Lehrberuf erwiesen, da ich es sehr schätze immer wieder projektweise in einem Team und direkt vor Ort, z.B. in Museen zu arbeiten.
2015 habe ich ein ehemaliges Eckgasthaus größtenteils in Eigenregie komplett saniert und dort nun ein feines Atelier eingerichtet. In diesem Atelier ist der Platz für klassische Polstererrarbeiten (Aufpolstern, Neubezug, Reparatur) und Näharbeiten bis zur Umsetzung von Projekten für KünstlerInnen und DesignerInnen.

Christine Nenning

Christine Nenning

Ich finde es sehr wichtig unserer „Wegwerfkultur“ etwas entgegen zu setzen und sehe meine Arbeit an Möbeln als einen kleinen Beitrag dazu. Dabei versuche ich möglichst viel regionale und/oder ökologisch sinnvolle Materialien zu verwenden und für die Kunden einen Mittelweg zu finden zwischen perfekter, hochwertiger Arbeit und einer funktionalen, leistbaren Arbeit.
Das großzügige Atelier ermöglicht es dort auch Arbeitsplätze für andere handwerklich tätige Menschen anzubieten, diesen Bereich möchte ich in Zukunft noch weiter ausbauen um diesen schönen Raum besser zu nutzen.

Wenn du dir eine Kooperation oder Aktion im Grätzl wünschen könntest – Wie würde diese aussehen?

Die Klein- und Kleinstunternehmen wissen von einander und arbeiten mehr zusammen, es ist immer schön wenn man einfach schnell zu Fuß zu jemanden gehen kann um etwas zu besprechen.

Was/wo ist dein liebster Ort im Grätzl und warum?

Mein liebster Ort ist die Stadtbücherei am Urban-Loritz-Platz. Es gibt nahezu alles an Büchern was man sich wünschen kann und die Atmosphäre ist sehr, sehr angenehm, überall sitzen Menschen und lesen, alle wandeln mit großer Ruhe durch die Regale. Am liebsten würde ich immer für Tage dort bleiben und mich durchschmökern.

Verrate uns deinen Geheimtipp in Wien!

Die alten Stallungen in der Freudenau sind immer wieder einen Ausflug wert. Man fühlt sich in eine andere Zeit versetzt.

Koordinaten

nenning christine
fröbelgasse 37/3
1160 wien

www.nenning-werkt.tumblr.com
nenning.werkt auf imGrätzl.at

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.