1070 Wien, Drei Fragen an
Schreibe einen Kommentar

Drei Fragen an: Marion Birringer

1. Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Marion Birringer und ich bin Gründerin der ‚Werkstätte für vornehme Bildnisse’. Ich biete Bilderwände – für alle jene die keine Zeit und Muse haben, Flohmärkte und Fachgeschäfte nach Kunstdrucken, Fotografien und ganz besonderen Stücken abzuklappern. Als leidenschaftliche Sammlerin von Kunstwerken und Rahmen aller Art fällt es mir leicht, das passende Arrangement zu komponieren und in fantasievolle Bilderwände für meine Kunden umzusetzen.

fenster_3

Bilderwände sind ein Statement an der Wand, die damit nicht nur zum interessanten Blickfang wird, sondern die eng an eng komponierten Bilder eine dynamische Geschichte erzählen lässt. Als Arrangement von Bildern, thematisch oder emotional in Kontext gesetzt, ergänzt mit handerlesenen Fundstücken, verschönert diese Galerie nicht nur jeden Raum, sondern räumt auch mit Kisten voller Erinnerungen auf. Da präsentieren sich die Großeltern in der Hochzeitsmontur neben der Postkarte von der besten Freundin, während in sanften Zügen eine Kalligraphie ihre Kurven zur Schau stellt.

Die Petersburger Hängung – der Name geht auf die prachtvollen Bilderwände in Sankt Petersburg zurück – ermöglicht die Verbindung von unterschiedlichsten Techniken, Materialien und Formen innerhalb einer Bilderwand und setzt in ihren Zimmern individuelle Wandakzente.

Das Ganze ist die Summe seiner Teile.

Das Ganze ist die Summe seiner Teile.

Nach dem Prinzip „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ inszeniere und kreiere ich ganz persönliche Bilderwände, die ich extra für jeden Kunden individuell zusammenstelle.

2. Wo ist dein liebster Ort im Grätzl und warum?

Neben meinem Zuhause ist mein Lieblingsort im Grätzl wohl das Espresso. Allerschönstes Vintage-Ambiente und angenehme Atmosphäre.

3. Verrate uns deinen Geheimtipp in Wien!

Mein Geheimtipp liegt fernab von meinem Grätzl, beinahe am Stadtrand … aber ein Ausflug zum Biohof N⁰5 lohnt sich eindeutig! Dort gibt es jede Menge feinstes Bio-Gemüse (unbedingt auch die eingelegten Leckereien probieren!) und ebenso Wein aus biologischem Anbau (Wiener Gemischter Satz, Muskat Ottonel, Chardonnay, …). Bei schönem Wetter lässt sich ein Besuch des Hofladens gut mit einem Ausflug in die Stammersdorfer Weingärten (oder Kellergasse) verbinden!

Koordinaten:

Werkstätte für vornehme Bildnisse

Marion Birringer
Burggasse 124
1070 Wien

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.