1060 Wien, Grätzlzuckerl
Schreibe einen Kommentar

Shiatsu-Praktikerin Monika Hoch über ihr besonderes Grätzlzuckerl im Februar

Wer bist du und was machst du? Stell dich kurz vor:

Mein Name ist Monika Hoch und ich bin diplomierte Shiatsu-Praktikerin. Zu mir kommen Menschen, die körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen, Verspannungen, Gelenksprobleme, Kopfschmerzen, Magen- und Verdauungsprobleme, Menstruations-/Wechselbeschwerden … haben oder auch unter Stress-Symptomen wie Schlaflosigkeit, innerer Unruhe , Nervosität, psychosomatischen Beschwerden, depressiven Verstimmungen, Burn-out-Syndrom, Ängsten…. leiden oder sich einfach Behandlungen als Prophylaxe gönnen möchten. Gerne gebe ich auch Unterstützung bei Prozessen der persönlichen Veränderung und des inneren Wachstums.

In einer vertrauensfördernden, ruhigen Atmosphäre stimme ich jede Shiatsu-Behandlung auf die individuellen Bedürfnisse meiner KlientInnen ab. Bei dieser eigenständigen Form der ganzheitlichen Körperarbeit, die aus Japan stammt, arbeite ich an den Meridianen, in denen die Lebensenergie = Ki fließt. Dabei rege ich den Energiefluss mit den Händen, Daumen, Fingern, dem Ellbogen und Knie in einem passenden Rhythmus an.

Du hast gerade ein Grätzlzuckerl reingestellt – was ist das Besondere daran, Du darfst uns jetzt den Mund wässrig machen:

Mit Shiatsu nähre und unterstütze ich bedürftige Bereiche im Körper der KlientInnen, sodass sich energetische Blockaden lösen können und wieder neues Potential zur Verfügung steht. Es wirkt befreiend und es erhöht das körperliche, seelische und geistige Wohlbefinden. Schmerzen, Beschwerden und Symptome lindern sich, Erkrankungen wird vorgebeugt. Die Lebensenergie kann wieder frei zirkulieren und alles miteinander in natürliche Verbindung bringen. Die KlientInnen erfahren eine bessere Selbstwahrnehmung und sie können die Signale ihres Körpers wieder besser deuten und dementsprechend handeln.
Die eigenen Ressourcen werden wieder entdeckt und man lernt auf die eigenen Bedürfnisse zu achten – was zu mehr Selbstverantwortung und Selbstbestimmtheit im Leben führt. Es entsteht ein positives Selbstverständnis und ein Vertrauen in die eigenen Stärken und Fähigkeiten. Shiatsu hat einen positiven Einfluss auf das autonome Nervensystem, das Immunsystem, die Atmung und den Muskeltonus. Dadurch steigert sich die Leistungsfähigkeit und man wird stressresistenter.

Wo übst du diene Tätigkeit im Grätzl aus – wie und wo kann man dich finden?

Ihr findet mich in meiner Praxis in 1060 Wien, Schmalzhofgasse 19. Sie liegt sehr verkehrsgünstig an der U3 – Station Zieglergasse. Außerdem habe ich auch noch Behandlungsräume in 1030 Wien, Hörnesgasse 9/15 und in Niederösterreich – in 2100 Leobendorf (Burg Kreuzenstein), Hans-Wilczek- Straße 5/4/12.

Wenn du dir eine Kooperation oder Aktion für dich im Grätzl wünschen könntest – wie würde diese aussehen?

Ich würde mir noch mehr Werbung durch verschiedene Aktionen, Events, Themenschwerpunkte, Initiativen, etc. mittels der „Grätzl-Gemeinschaft“ wünschen. Da sich Shiatsu gut als Unterstützung anderer Therapien eignet und auch bei chronischen Krankheiten eingesetzt werden kann, möchte ich gerne mit anderen Berufsgruppen – z.B. PsychotherapeutInnen, ÄrztInnen, etc. zusammenarbeiten und mich mit ihnen vernetzen.

Koordinaten

Monika Hoch
www.shi-atsu.jimdo.com
Monika auf imGrätzl.at
1060 Wien, Schmalzhofgasse 19
+43-676-4212815
hoch.monika@gmx.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.