1020 Wien
Schreibe einen Kommentar

Der David Lynch Moment im Grätzl – Einladung zur Vorabprobe

Echt abgefahren, was man für Geschichten hier im Grätzl miterleben darf, also bei dieser brauchte ich 5 Minuten, um sie überhaupt zu begreifen …

Darum geht es es: Ein paar Menschen, die Lust auf Experimente, Mut zur Gedächnislücke und ungewöhnliche Aktionen haben, treffen sich am 29.10. um 18 Uhr beim Fotostudio von Gerhard Fally. Wir werden dann alle einzeln vor die Kamera geholt und fotografiert, das dauert nicht lange. Um uns gemeinsam die Zeit zu vertreiben, gibt es Punsch, dabei können wir uns dann über andere David Lynch Momente in unserem Leben austauschen 🙂

Merkt euch an dem Tag, welche Kleidung und welche Frisur, Bartschnitt ihr getragen habt.

Nun gehen die beiden Egografen Gerhard Fally und Michael Iwaniewiczans ans Werk und montieren aus den einzelnen Bildern ein Foto, in dem wir alle miteinander etwas machen.

Wir sehen uns also alle auf dem Bild in einer Interaktion miteinander, also eine Momentaufnahme, an die wir uns selber alle null erinnern … spooky!

Eine Woche später (am 05.11. um 18:00 Uhr) treffen wir uns wieder im Studio, diesmal werden wir alle zusammen fotografiert und zwar genauso, wie es auf der Fotomontage vorgegeben ist. Wir tragen die selben Klamotten vom letzten Mal, trinken wieder Punch und spielen dann die virtuelle Realität vom ersten Foto nach. Damit holen wir uns quasi die Erinnerung an die Lücke zurück. Der Ablauf der Geschehnisse wird einfach umgedreht. Ich möchte euch jetzt nicht verwirren, aber je länger ich drüber nachdenke, desto mehr erstaunt es mich selber.

Wenn ihr jetzt beim ersten Wurmloch Experiment im Grätzl dabei sein möchtet, hier noch einmal die Daten:

Donnerstag, den 29.10. um 18 Uhr
Donnerstag, den 05.11. um 18 Uhr

Adresse: Fotofally
Wohlmutstraße 31,
1020 Wien

Bitte mailt mir kurz, ob ihr dabei seid: mirjam@imgraetzl.at oder meldet euch noch besser auf imGrätzl.at für das Treffen an.
Es gibt für jeden natürlich die digitalen Erinnerungsfotos von der Aktion.

Das alles ist der Probelauf für ein größeres Grätzl ‚Wurmloch‘ Experiment, bei dem dann 30 und mehr Bewohner aus dem Grätzl mitmachen und das dann jährlich wiederholt wird, jedes Jahr wird die virtuelle Realität des ersten Bildes nachgestellt. Wir müssen übrigens jetzt damit anfangen, damit noch paar Jährchen im Wurmloch zusammenkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.